Aktuelles

Interviewteilnehmerinnen gesucht!

[06.03.2017] Krisenlagen hinterlassen nicht nur bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern Spuren, sondern auch bei den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften, die im Einsatz ein hohes Maß an Anforderungen bewältigen müssen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt REBEKA (Resilienz von Einsatzkräften bei eigener Betroffenheit in Krisenlagen -http://www.rebeka-projekt.de/ ) beschäftigt sich mit Einsatzkräften des deutschen Bevölkerungsschutzes und möchte herausfinden, welche Belastungen diese erfahren und wie man sie besser unterstützen könnte. Einsatzkräfte sind die wichtigste Ressource der Hilfeleistungsorganisationen, die aber durch wiederkehrende Risiken und extreme Arbeitsbedingungen häufig stark belastet werden. Eine an der Freien Universität Berlin durchgeführte Studie fokussiert schwerpunktmäßig die Ebene der Einsatzkräfte. Ob professionelle Einsatzkräfte mit mehrjähriger Erfahrung oder auch junge Einsatzkräfte - Erfahrungen mit krisenhaften Ereignissen, Belastungen und Bewältigungsstrategien können individuell unterschiedlich ausgeprägt sein. Im Projekt soll untersucht werden, wie die Resilienz, also Widerstandsfähigkeit, der Einsatzkräfte durch persönliche und organisationale Maßnahmen gestärkt werden kann.

 
Die Befragung läuft seit Januar 2017 und da bisher mehr Männer als Frauen interviewt wurden, würden wir uns sehr freuen, auf diesem Weg einige Frauen für unser Forschungsprojekt begeistern zu können. Persönliche Einsatzerfahrungen, der Umgang mit Stress und belastenden Situationen sowie die Zufriedenheit mit der Einsatzorganisation sind Themen, die wir im Rahmen des Interviews mit Ihnen ansprechen wollen. Ihre persönliche Meinung und Ihre Erfahrungen als Einsatzkraft tragen wesentlich zum Erfolg unseres Projektes bei, wofür wir uns herzlich bei Ihnen bedanken möchten.
 
Wir suchen vor allem Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Berlin und Brandenburg, sind aber auch bereit in andere Bundesländer zu reisen. Auch ein Interview am Telefon ist möglich. Die Daten aller teilnehmenden Personen werden absolut vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und anonymisiert, sodass keine Rückschlüsse auf die jeweilige Person möglich sind.
 
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns!
 
Agnetha Schuchardt
AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung
Freie Universität Berlin
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin 
Tel: +49 (0) 30 838 60946

 

Stellenangebot Bochum

[06.03.2017] Die Stadt Bochum sucht mehrere Brandmeisteranwärter/innen. Mehr

Bundeskongress 2017 in Berlin

[12.02.2017] Der 25. Bundeskongress der Feuerwehrfrauen findet vom 02. - 05. November 2017 in der Bundeshauptstadt Berlin statt. Die Planungen laufen bereits auf Hochturen. Aktuell sind wir noch auf der Suche nach interessanten Workshopangeboten, um ein ansprechendes Programm zu gestalten. Wer Interesse daran hat einen Workshop anzubieten, kann seinen Vorschlag über den folgenden Link bei uns einreichen: https://www.surveymonkey.de/r/workshopangebot2017

Bei Fragen weiteren Fragen könnt Ihr Euch gerne unter info@feuerwehrfrauen.de an uns wenden.

Stellenangebote Bochum und Offenbach

[05.02.2017] Wir haben für euch neue Stellenangebote von Bochum und Offenbach eingestellt. Mehr

Stellenangebot Ennepe-Ruhr-Kreis

[29.01.2017] Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht mehrere Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter als Beamtinnen / Beamte der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den feuerwehrtechnischen Dienst sowie ein/e Mitarberiter/in für die Netzwerkadministration. Mehr

Stellenangebot Dinslaken

[21.01.2017] Die Feuerwehr Dinslaken bildet zum 01. Oktober 2017 Brandmeisteranwärter/innen aus. Mehr

Fit For Rescue & Fit For Hazmat

Stellenangebot Essen

[17.11.2016] Die Berufsfeuerwehr Essen nimmt Bewerbungen für die Ausbildung zur Brandmeisterin/ zum Brandmeister sowie für fertig ausgebildete Brandmeisterinnen entgegen. Mehr

Stellenangebot Hannover

[15.02.2016]Die Berufsfeuerwehr Hannover hat mehrere Stellen mit Einsatzkräften bzw. Disponenten und Disponentinnen in der Regionsleitstelle zu besetzten, die eine abgeschlossene Ausbildung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehr (bisher mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) besitzen. Mehr

Newsletter

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Netzwerk Feuerwehrfrauen e.V.